Oma-Tag

Da meine Oma nicht gerade um die Ecke wohnt, sonderm im 30km weit entfernten Bruchsal, ist das natürlich immer ein kleines Großereignis, wenn die liebe Oma zu Besuch kommt.

Der 1. Gang meiner Oma führt grundsätzlich zu den Blumenkästen auf der mütterlichen Terrasse. Da ist es auch egal, ob sie ihr Sonntagoutfit an hat oder nicht, alles was den blumigen Gesamteindruck stört wird erstmal abgezupft.

P1030664

Dann darf natürlich die große Tütenschnüffelrunde nicht fehlen. Meine Oma karrt Grundsätzlich immer so viele Sachen an, daß man denken könnte, es wäre schon Weihnachten. Wobei es auch nicht das 1. Mal wäre, wenn ich meine Weihnachtsgeschenke schon im September bekomme. Im Dezember gibt es aber dann Grundsätzlich auch nochmal was, weil sie bis dahin vergessen hat, daß sie schon das meiste vorab verschenkt hat.

P1030651

Das Highligt, neben den Weinbergschneckenhäusern und der Quitscheentschenseife, war dieses neue Haustier er heißt Leonardo und wohnt jetzt vorrübergehend in der Tiefkühltruhe:

P1030652

Da ihr ja schon gefragt habt, was ich mit dem ganzen Sushi machen will, kam ich spontan auf die Idee, das Zeug einfach meiner Oma anzudrehen bevor ich es noch an die Katze verfüttern muß.

P1030653

Natürlich habe ich mir noch überlegt, wie ich meiner 78jährigen Oma das neumodische Zeug am besten schmackhaft machen kann, aber das hätte ich mir echt sparen können.

O-Ton Oma: „Klar weiß ich was Sushi ist, ich bin ja nicht von Gestern!!!“

P1030669

 

Zack und weg waren die Makis im großmütterlichen Magen…!!!

Advertisements

3 Antworten to “Oma-Tag”

  1. Kerstin Says:

    Na das ist doch super, dass deine hübschen Sushis so viel Anklang gefunden haben. Wäre ja auch ein echter Jammer gewesen, wenn du sie an die Katze hättest verfüttern müssen. Cool, so eine vitale, jungebliebene Oma – Hut ab! Ich finde es großartig!

    Und wann demonstrierst du uns die Zubereitung von Leonardo?

    Liebe Grüße von Kerstin

  2. fraeuleinfrieda Says:

    Deine Oma ist ja echt klasse 🙂
    Sie isst Sushi und bringt Weihnachtsgeschenke im September…super!

    Allerdings muß ich gestehen, dass ich eben im Supermarkt ein Tütchen Lebkuchen gekauft habe *pfeiff* …was mir ein paar echt schräge Blicke vom Gatten eingebracht hat…

    Sei lieb gegrüßt von Katja

  3. Katinka Says:

    Guten Morgen 🙂
    leider habe ich keine Oma mehr – aber wenn, müsste sie so sein wie Deine :-). Echt klasse!
    Vor allem natürlich wegen der Geschenke,denn Sushi ist nicht wirklich mein Fall. Obwohl Deine selbstgemachten „Teilchen“ sehr ansprechend aussehen *zugeb*.

    Liebe Grüße
    Katinka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: